Kinderbetreuung Sonnenblume

Freispiel - was das Herz begehrt

Draußen spielen, ein Buch lesen, etwas Malen, Bauklötze auftürmen, Bobbycar-Wettrennen usw.. Jedes Kind ist einzigartig in seiner Persönlichkeit und seinen Interesse. Daher möchten wir viel Raum und Zeit lassen, dass jedes Kind sich mit dem beschäftigen kann, was gerade von Interesse ist. Denn mit Interesse lernt es sich am Besten. Als Tagesmütter stehen wir den Kindern zu Seite, gehen auf individuelle Bedürfnisse ein und geben Impulse.


Gemeinsam lernen und Spaß haben

Jedes Kind ist individuell und einzigartig. Und es ist mit seiner/ihrer Persönlichkeit Teil einer kleinen überschaubaren Gemeinschaft. In dieser machen die Kinder erste soziale Erfahrungen. Konflikte entstehen, müssen gelöst werden. Gemeinsame Herausforderungen gilt es zu bewältigen. Oft haben die Kinder selbst die besten Ideen. Als Pädagogen begleiten wir diesen Entdeckungsprozess. Und natürlich soll die Gruppe Spaß machen. Gemeinsam singen wir, machen Spiele, Ausflüge und lernen voneinander. 

Gemeinsam - GROSS und klein

Kinder lernen am Besten von Kindern. Egal ob älter, jünger oder im gleichen Alter. Das andere Baby kann schon laufen? Da wird doch gleich nochmal genau hingeschaut. Paul schneidet Figuren so gut aus, der soll das mir doch mal zeigen.


Gross und klein oder besser jung und alt erleben wir auch im Miteinander im Haus. Basteln und Kochen mit Hausbewohnern des Pflegeheims Marktgräflerland stehen regelmäßig (1-2 mal im Monat) auf dem Programm. Ältere Menschen sorgen sich verantwortungsvoll um die kleinen, die Kleinen erleben liebevolle "Omas" und "Opas". Natürlich angeleitet und begleitet von uns Tagesmüttern.


Gemeinsam essen

Gemeinsame Mahlzeiten stärken das Gemeinschaftsgefühl. Zusammen schmeckt vieles besser. Unser Mittagessen bekommen wir vom Pflegeheim geliefert. Abwechslungsreiche gesunde nur leicht gewürzte Speisen. Die Portionen sind leicht zu zerkleinern oder zu pürieren. Und somit Ideal für kleine Münder. Als Zwischenmahlzeiten bieten wir Obst und Rohkost unsererseits an. Das Frühstück bekommen die Kinder von den Eltern mitgegeben. 

Besondere Bedürfnisse (z.B. Allergien, religiöse Gebote) möchten wir berücksichtigen und suchen gemeinsam mit Ihnen nach guten Wegen für gesunde Mahlzeiten


Erholen und Kraft tanken

Spielen und ganz viel Toben machen müde. Wir achten auf regelmäßige Ruhezeiten für die Kleinen. Im seperaten Schlafraum kann nach Bedarf geschlummert und Kraft getankt werden. Gegen Mittag ist gemeinsame Schlafenszeit für die Kleineren. Die Größeren nutzen die Pause um sich in Ruhe mit einem Buch oder beim Malen zu beschäftigen.